About admin

This author has not yet filled in any details.
So far admin has created 51 blog entries.

Erfolgreiche 1. Nationale sages-Tagung

Am 3. April 2019 fand an der Fachhochschule Nordwestschweiz in Olten die 1. Nationale sages-Tagung statt. Unter dem Titel "Was ist die Soziale Arbeit wert? - Soziale Arbeit im Gesundheitswesen im Kontext der Ökonomisierung" startete die Tagung mit einer kontroversen Podiumsdiskussion. An der Diskussion nahmen mit Rémi Guidon (SwissDRG AG), Prof. Dr. Martin Hafen (Hochschule Luzern), Dr. phil. Martin Hošek (EQUAM Stiftung), Ruth Humbel (CVP Nationalrätin), Roger Mäder (FOSUMOS), Matthias Mühlheim (Reha Rheinfelden) sowie Therese Straubhaar (Krebsliga Schweiz) spannende Persönlichkeiten aus dem Gesundheitswesen teil. Geleitet wurde das Podium von Eveline Kobler (Radio SRF). Nach der Keynote von Prof. Dr. Peter [...]

2019-04-12T15:20:32+00:00

MANOSS Projekt

Menschen, welche mit einer seltenen Erkrankung wie Systemsklerose leben, haben häufig ungenügenden Zugang zu einer spezialisierten Gesundheitsversorgung und müssen viele Folgen der Erkrankung im häuslichen Umfeld bewältigen. Heute weiss man, dass ein koordiniertes und fachkompetentes Management der chronischen Erkrankung, ein sogenanntes „Chronic Illness Management“ (CIM), sowie die Unterstützung der Betroffenen im Umgang mit der Erkrankung (Selbstmanagement) zu besserer Gesundheit und Lebensqualität von chronisch Kranken führen kann. Im Rahmen der MANOSS Studie werden Daten gesammelt, die für die Entwicklung eines solchen Versorgungsmodells wichtig sind. Dazu gehören die Erfassung der Bedürfnisse und Erwartungen von Menschen mit Systemsklerose und deren Familie an eine [...]

2019-04-10T16:25:48+00:00

Zivildienstleistende: Eine Ressource für pflegende Angehörige und ihre Nächsten zu Hause?

Die Careum Hochschule Gesundheit sondiert im Auftrag des Bundesamtes für Zivildienst, was pflegende Angehörige und ihre Nächsten zum Einsatz von Zivildienstleistenden (Zivis) im Privathaushalt denken. Hier könnten «helfende Hände» der Zivis möglicherweise eine Ressource sein, jedoch unter strikter Vorgabe der Arbeitsmarkt- und Wettbewerbsneutralität solcher Einsätze. Möchten das Angehörige und ihre Nächsten überhaupt? Eine Studie soll Antworten geben. Vom 30.4.-14.5.2019 ist die online Umfrage für Angehörige und ihre Nächsten offen. > Website

2019-04-10T10:01:52+00:00

Bruno Keel vom Generalsekretär der International Federation of Social Workers (IFSW) zum Representative to the United Nations in Genf ernannt

Unser sages-Ehrenmitglied, Bruno Keel, wurde im Januar 2019  vom Generalsekretär der International Federation of Social Workers (IFSW) zum Representative to the United Nations in Genf ernannt. Bruno Keel ist zuständig für das Themengebiet Gesundheit, Armut, Soziale Arbeit und WHO. Die IFSW hat einen NGO-Sitz bei der UNO in Genf und kann 5 Personen delegieren. Das Ziel von Bruno Keel ist es, Zusammenarbeitsformen zwischen IFSW, der WHO und andern NGOs, die im gleichen Feld arbeiten, zu finden. Ein wichtiges Ziel besteht auch darin, wichtige Informationen und Trends über den Bereich Gesundheit und Soziale Arbeit auf einer globalen Ebene zu erhalten. sages [...]

2019-03-06T11:56:47+00:00

Prämienentlastungs-Initiative

Die Krankenkassenprämien sind in den vergangenen Jahren deutlich stärker gestiegen als Löhne und Renten. Das stellt für viele Menschen ein grosses Problem dar. Da die Grundversicherung über Kopfprämien finanziert wird, zahlen alle die gleichen Prämien, unabhängig vom Einkommen. Das heisst: Je mehr die Prämien steigen, desto mehr schmerzen sie insbesondere Personen mit mittleren und tiefen Einkommen. Gegenwärtig beträgt die Belastung im Durchschnitt 14% des verfügbaren Einkommens. Das ist zu viel! Ab sofort können Sie die Prämien-Entlastungs-Initiative ganz einfach online unterschreiben. > Website

2019-03-06T09:20:04+00:00

Fallpauschalen in der Schweiz: Kein Rückgang der Liegezeiten, aber mehr Rehospitalisierungen

Basel – Die Einführung des Fall­pauschalensystems zur Vergütung von Krankenhaus­leistungen hat in der Schweiz nicht zu dem erwarteten Rückgang der Liegezeiten der Patienten geführt. Laut einer Analyse in JAMA Network Open (2019; doi: 10.1001/jamanetworkopen.2018.8332) kam es jedoch zu einem Anstieg der Rehospitalisierungen sowie kurioserweise zu einem Rückgang der Krankenhaus­sterblichkeit. > Zum Artikel

2019-02-22T14:04:52+00:00

Kinder von Suchtkranken Eltern

In der Schweiz wachsen mehr als 100’000 Kinder in Familien auf, in der ein Elternteil vom Alkohol oder einer anderen Substanz abhängig ist. Geben wird diesen Kindern eine Stimme! Brechen wir das Tabu und machen wir die Situation und die Bedürfnisse dieser Kinder sichtbar. Ermöglichen wir es ihnen, gesund aufzuwachsen. Alle Organisationen und Institutionen aus den Bereichen Sucht, Familie, Kinder- und Jugendschutz oder verwandten Bereichen sind eingeladen, mitzuwirken, indem sie während der Aktionswoche vom 11. – 17. Februar 2019 Aktivitäten, Veranstaltungen oder Öffentlichkeitsarbeit rund um die Thematik « Kinder von suchtkranken Eltern » organisieren. > Homepage

2019-01-30T07:14:48+00:00

Schweizer Eid

Der Schwei­zer Eid ist in al­ler Mun­de. Auch in Deutsch­land und in den Nie­der­lan­den ist die­ser Eid in Fach­krei­sen be­reits gut auf­ge­nom­men wor­den. Ent­wi­ckelt im Lau­fe einer mehr­jäh­ri­gen Zu­sam­men­ar­beit von einer in­ter­pro­fes­si­o­nell zu­sam­men­ge­setz­ten Eid­kom­mis­si­on der Stif­tung Dia­log Ethik, möch­te er einen neu­en Im­puls in der Dis­kus­si­on um eine Re­form des Ge­sund­heits­we­sens ge­ben. Die­ser Eid ruft da­zu auf, sich auf das Ethos des ärzt­li­chen Be­rufs zu be­sin­nen und die­ses an­ge­sichts der um sich grei­fen­den Öko­no­mi­sie­rung, die einen enor­men Druck auf die me­di­zi­ni­sche Tä­tig­keit aus­übt, zu ver­tei­di­gen. Die Ärz­te­schaft ist kein Er­fül­lungs­ge­hil­fe be­triebs­wirt­schaft­li­cher Ziel­set­zun­gen, mo­ne­tä­re Er­war­tun­gen dür­fen kei­ne Pri­o­ri­tät be­an­spru­chen bei der [...]

2019-01-30T07:10:42+00:00

Ausführungsrecht zum Gesundheitsberufegesetz (GesBG) vom 30. September 2016

sages hat an der Vernehmlassung zum Ausführungsrecht zum Gesundheitsberufegesetz (GesBG) vom 30. September 2016 teilgenommen und eine Stellungnahme eingereicht. Darin fordert der Fachverband, dass Absolventinnen und Absolventen der aktuell definierten Gesundheitsberufe fähig sein müssen, psychosoziale Belastungssituationen der zu behandelnden Personen und deren Angehörigen zu erkennen und diese an Fachpersonen der Sozialen Arbeit zu triagieren. Ausserdem fordert der Fachverband, dass es unabdingbar sei, die Klinische Sozialarbeit zukünftig als Gesundheitsprofession anzuerkennen und in das Gesundheitsberufegesetz zu integrieren. Die Stellungnahme ist auf dem Mitgliederbereich einsehbar.

2019-01-18T16:02:46+00:00

Zugang zu med. Fachliteratur

Erkenntnisse aus der Wissenschaft sind entscheidend für die Praxis. Behandelnde Ärztinnen und Ärzte sollten ihre Patienten stets auf Basis der aktuellsten zur Verfügung stehenden Daten im Sinne der «evidence-based medicine» versorgen. Dafür braucht es Zugang zu Informationen von hoher Qualität. Trotz Erfolgen der «Open Access»-Bewegung bleibt der Grossteil der aktuellen medizinischen Literatur Abonnenten bzw. Mitarbeitenden von Lizenz zahlenden Institutionen vorbehalten. Deshalb hat sich die SAMW für die Finanzierung einer Nationallizenz der Cochrane Library eingesetzt.Seit dem 1. Januar 2016 haben alle in der Schweiz wohnhaften Personen – Fachkräfte und Bevölkerung – kostenlosen Zugang zur Cochrane Library. Mit qualitativ hochwertigen Informationen aus [...]

2019-01-16T10:31:18+00:00